Ukraine HR Forum Switzerland, Lehrabgänger:innen Studie, Bedeutung von Personalthemen, Purpose Management, IT Sicherheit, Buchtipps

Mein Newsletter am heutigen Ostermontag steht unter dem Eindruck der Osternachtfeier in einem kleinen österreichischen Dorf. Das Leitmotiv der Predigt beschäftigte sich mit dem irritierenden Erlebnis, dass das, was wir als Ende der Geschichte betrachten, nicht zwingend das Ende sein muss. In der Osterausgabe der NZZ schreibt es Johannes Block, der Pfarrer am Fraumünster in Zürich, ganz ähnlich: «Das Ostergeschehen ist ein Affront für den Rationalismus unserer Zeit, der allein dafür Sinne und Augen hat, was der Mensch aus eigenen Kräften zustande bringt und versteht.» Dabei fielen mir auch die Artikel der letzten Wochen ein, in denen über neue Berechnungen des Elementarteilchens W-Boson berichtet wurde, die das Standardmodell der Teilchenphysik ins Wanken bringen könnten.

Wenn ich an die grossen Themen der heutigen Zeit denke, dann ist mit dem Klimawandel die Überzeugung ins Wanken geraten, dass ein unendliches Wachstum möglich wäre, mit der Pandemie haben wir lernen müssen, wie verwundbar die ganze Menschheit gegenüber einem Virus ist, und der Ukraine Krieg hat uns mit der Tatsache konfrontiert, dass Frieden nicht einmal in Europa selbstverständlich ist. Wer hätte gedacht, dass die Leitmotive «Frieden schaffen ohne Waffen» (Berliner Appell vom Januar 1982 von Robert Havemann und Rainer Eppelmann) und «Der Friede muss bewaffnet sein» (Losung der DDR Anfang der 80er Jahre) sich noch einmal so gegenüberstehen würden, wie ich sie damals als junger Erwachsener im Kalten Krieg erlebt habe.

Die Botschaft von Ostern setzt dem entgegen, dass es nicht nur das gibt, was wir Menschen uns erklären können, sondern auch Dimensionen, die jenseits unseres Vorstellungsvermögens liegen. Das bedeutet aber nicht, dass wir einfach alles laufen lassen können, sondern ganz im Gegenteil müssen wir in unserer Realität alles tun, um das in Ordnung zu halten, was uns anvertraut ist. Dazu gehört auch das konsequenten Verurteilen jeder Form von Angriffskriegen, wie wir sie aktuell in der Ukraine erleben. Interessant ist, dass die russisch-orthodoxe Kirche ihr Osterfest eine Woche später feiert als wir, und ich bin sehr gespannt, wie die Osterbotschaft nächsten Sonntag in den Kirchen Russlands verkündet werden wird.

Morgen beginnt wieder die Alltagsrealität und damit auch die Themen, die uns als Personalverantwortliche zurzeit besonders beschäftigen. Am Anfang der heutigen Beiträge steht ein Update des Ukraine HR Forums Switzerland der ZGP. Ausserdem habe ich eine aktuelle Studie des Kaufmännischen Verbands gefunden, Beiträge über die aktuell grössten Managementherausforderungen, über die Rolle des HRM bei der Bekämpfung des Fachkräftemangels, über die Bedeutung des Purpose in der Personalentwicklung und über das immer noch etwas zu wenig beachtete Thema der IT Sicherheit. Und am Ende gibt es noch zwei Buchempfehlungen: ein Buch beschreibt die Situation in der Ukraine in 2015 und damit den Beginn der Entwicklung, die jetzt zum Angriff der russischen Armee geführt hat. Das zweite Buch hat meine Kollegin Prof. Dr. Sybille Sachs gemeinsam mit mir geschrieben – es ist eine Praxisanleitung für eine moderne, agile Strategieentwicklung.

Frohe Ostern


Bild: tagesschau.de


Ukraine HR Forum Switzerland



News Detail

News Detail

Über dieses Seite sind die Unterlagen der ZGP im Zusammenhang mit der Aktion Ukraine HR Forum Switzerland abrufbar.

Zum Beitrag «News Detail»


Lehrabgänger:innen Studie



News Detail

News Detail

Eine aktuelle Studie des Kaufmännischen Verbandes zeigt, dass ein Grossteil der kaufmännischen Lehrabgänger:innen in der Schweiz die erschwerte Covid-19-Situation gut überstanden hat und positiv in ihre Zukunft blickt. Trotzdem hat ein grosser Teil der Befragten Sorgen und Ängste geäussert und wünscht sich mehr Unterstützung für ihr psychisches Wohlbefinden.

Zum Beitrag «News Detail»


Bedeutung von Personalthemen



Personalthemen haben für Führungskräfte höchste Priorität – Personalwirtschaft

Personalthemen haben für Führungskräfte höchste Priorität – Personalwirtschaft

Vertrauen, Empathie und Autonomie bestimmen das neue Miteinander in Unternehmen – das ist die Quintessenz einer aktuellen Studie aus Deutschland über die grössten Managementherausforderungen 2022. Personalthemen stehen dabei ganz oben auf der Liste.

Zum Beitrag «Personalthemen haben für Führungskräfte höchste Priorität – Personalwirtschaft»



Wie HR zum Fachkräftemangel beiträgt

Wie HR zum Fachkräftemangel beiträgt

Ein lesenswerter Beitrag von Henner Knabenreich, der sich v.a. mit ungenutzten Potenzialen im Recruiting beschäftigt.

Zum Beitrag «Wie HR zum Fachkräftemangel beiträgt»


Purpose Management



Viewpoint: Using Purpose to Boost Engagement Among Women and Deskless Workers

Viewpoint: Using Purpose to Boost Engagement Among Women and Deskless Workers

Ein Beitrag zum Thema, wie man mehr Frauen unterstützen und ermutigen kann, eine Stelle als Führungskraft oder Spezialistin anzunehmen.

Zum Beitrag «Viewpoint: Using Purpose to Boost Engagement Among Women and Deskless Workers»


IT Sicherheit



Sicherer Datenaustausch in New-Work-Umgebungen

Sicherer Datenaustausch in New-Work-Umgebungen

Bei aller Euphorie über die neue, hybride Arbeitswelt darf die Sicherheit des Datenaustauschs nicht vernachlässigt werden. Der Artikel beschreibt die Dimensionen des Problems und zeigt auf, wo nach Lösungen gesucht werden müsste.

Zum Beitrag «Sicherer Datenaustausch in New-Work-Umgebungen»


Buchtipps



Die Wirklichkeit einblenden!

Die Wirklichkeit einblenden!

Der erste Buchtipp heute: 2017 hat der bekannte Theologe und Management-Berater Johannes Czwalina ein Buch veröffentlicht, das nach einer Reise in die Ukraine entstanden ist und heute auf traurige Weise eine ganz besondere Aktualität bekommen hat.

Zum Beitrag «Die Wirklichkeit einblenden!»



Strategie-Hackathon

Strategie-Hackathon

Und hier noch eine Buchempfehlung in eigener Sache: Sybille Sachs und ich haben ein kleines e-Handbuch veröffentlicht, in dem ein neuartiger, einfacher und agiler Weg in der Strategieentwicklung beschrieben wird.

Zum Beitrag «Strategie-Hackathon»